FANDOM


Formelmerkmale
Acherontia atropos

Entropy

Life

Verbena als auch die Euthanatos beanspruchen die Entwicklung dieser uralten Formel für sich.

Atropos ist eine der Moiren aus der griechischen Mythologie und zerschneidet die Schicksalsfäden (weswegen es eher Lachesis sein sollte).

BeschreibungBearbeiten

Der Charakter erfährt, ob eine Person über das Schicksal mit ihm oder seinen Zielen verbunden ist.

Zum Beispiel, kennt die fragliche Person ein Geheimnis, das dem Charakter helfen würde oder sie hat ein Objekt, das ihm beim Erreichen seiner Ziele hilft?

Warum diese Person mit ihm verbunden ist erfährt er allerdings nicht.

Mit dieser Formel kann man auch ermitteln, ob eine Person den Hintergrund "Schicksal" besitzt.

Bei steigender Anzahl Erfolge können, nach Zustimmung des Spielleiters, Hinweise über die Person und ihre Verbindung zum Charakter aufgedeckt werden.

Paradigma (Hans Steiner)Bearbeiten

In einer Bitte an die beiden Brüder ersucht Hans um eine Weisung. Wird diese Person ihn auf seinem Pfad begleiten?

Sorgfältig sucht er ein Bild der fraglichen Person und legt dieses vor sich hin. Mit beiden Würfeln in der Hand flüstert er seine Bitte und wirft die Würfel auf das Bild.

Die Würfel zeigen ihm nicht nur durch ihre Augenzahlen ein Ergebnis an. Sind beide Würfel auf dem Bild geblieben werden sich die Wege definitiv kreuzen. Manchmal geben Lage und Augenzahl der Würfel Aufschluss über Details der Reise.

QuelleBearbeiten

Autor: The Wizards Book

Gefunden auf: http://gaming.geoectomy.net/