FANDOM


Magische Schwierigkeiten und ErfolgeBearbeiten

Alle Schwierigkeiten, um Magie zu verwenden, werden auf 6, oder 8(wenn es Schläfer-Zeugen gibt) festgesetzt. Jeder magische Effekt erfordert Erfolge = des höchsten beteiligten Sphärenranges abzüglich 1(also 2 Erfolge für einen Time 3 Effekt. Diese Erfolge können normal verwendet werden, Schaden Dauer usw. - sie stellen bloß sicher, dass höhere Ränge zunehmende Grade des Erfolgs verlangen.

Eine Formel gewährt einen Bonus Aretewürfel. Das Verwenden eines Spezialisierungsfokus ebenfalls. Das Verwenden eines einzigartigen Fokus gibt 2 Bonuswürfel (zwei Würfel deshalb, weil einzigartige Foki auch Spezialisierungsfoki sind). Vulgäre Effekte geben einen Extrawürfel. Nicht mehr als drei zusätzliche Würfel können auf diese Weise hinzugewonnen werden. Das macht Formeln und Foki mehr zu einem Teil des Spiels und belohnt ihren Gebrauch. Alle anderen Schwierigkeiten von der Magischen Schwierigkeitstabelle gelten normal (die Modifikatoren für Spezialisierungsfoki und einzigartige Foki sind in Bonus-Würfel wie oben angegeben übersetzt worden.) Normalerweise nimmt eine magische Handlung ein paar Minuten in Anspruch - das bringt keinen Schwierigkeitsmodifikator. Wenn ein Magus einen Effekt schnell verwenden möchte (im Kampf, oder in Reaktion auf etwas), wird das als schnelles Zaubern betrachtet und erzeugt einen +1 Schwierigkeitsmodifikator. Wenn der Magus sich länger Zeit nimmt, um eine Wirkung zu erzeugen, stellt das einen -1 Schwierigkeitsbonus zur Verfügung.

RotesBearbeiten

Für jede Sphäre kann ein Charakter eine anfängliche Zahl Formeln gleich seinen Punkten in dieser Sphäre plus seine Punkte in Intelligenz sowie Bibliothek oder Mentor kennen. Ein Charakter mit Leben 3, Intelligenz 4 und Mentor 2 kennt zu Anfang 9 Leben Formeln. Jeder Charakter hat Zugriff auf alle grundlegenden im Grundregelwerk beschriebenen Effekte. Diese Effekten sind die Basis vom grössten Teil der magischen Ausbildung. Deshalb kann ein Charakter beliebige Effekte in seinem anfänglichen Repertoire von Formeln einschließen. Für Rotes, die mehr als eine Sphäre benötigen ist die Höchste maßgebend für die Zuordnung. Im Falle eines Gleichstands kann der Spieler entscheiden, unter welche Sphäre die Formel fällt. Zum Beispiel würde eine Leben 2/Gedanken 1 Formel unter Leben fallen, eine Leben 3/Gedanken 3 Routine konnte unter Leben oder Gedanken fallen. Zusätzliche Formeln können bei Spielbeginn für Einen Freebie je 2 Formeln erworben werden. Nach Spielbeginn können Sie für XP in Höhe der Summe der enthaltenen Sphärenränge gelernt werden. Wenn man einen neuen Sphärenrang erwirbt lernt man zugleich mindestens eine passende Formel.

Legacy RotesBearbeiten

Zu Spielbeginn kann man bereits Kenntnis haben von "Vermächtnis Formeln".

  • Entweder durch eigene Forschung (dann muss man beide Formeln nach o.g. System erwerben)
  • Durch einen Mentor (Erzählerentscheid, Vorschlag: pro Punkt Mentor insgesamt maximal 0,5 Punkte(aufgerundet) umverteilen)
  • Durch eine Bibliothek (Erzählerentscheid, Vorschlag: nur weil eine Bibliothel eine solche Formel enthält muss dies nicht bedeuten, dass der Besitzer Sie kennt/gefunden hat)
  • Schlußendlich kann man die Formel mit Freebies und einer passenden Erklärung kaufen (1 FB pro umverteiltem Rang)

Inventing Legacy RotesBearbeiten

Formeln müssen nicht die normalen Sphären-voraussetzungen erfüllen, was ein Grund ist, weshalb sie gesucht werden. Das Bilden einer Formel mit abweichenden-Voraussetzungen ist ein erweiterter Wurf auf Intelligenz + Okkult + Bibliothek (8). Man muss sowohl die Sphärenränge der Ursprungs- als auch diejenigen der Zielformel erfüllen. Pro 5 Erfolge kann 1 Rang von beteiligten Sphären umverteilt werden, entweder auf bereits enthaltene Sphären oder auf völlig neue. Sphären dürfen nicht unter 2 oder um mehr als 2 gesenkt werden. Die frischgebackene Formel muss auch im Paradigma gerechtfertigt sein. Schließlich kommt noch 1 zusätzlicher Sphären Punkt hinzu, da eine maßgeschneiderte Formel weniger effizient ist als herkömmliche Effekte.


Was das bedeutet: Man kann die Sphären-Anpassung z.B verwenden um eine Formel leichter (oder schwerer) erlernbar zu machen, Sie einem anderen Sphären-Bereich zuzuorden oder einfach weil es besser ins Paradigma passt. Man muss natürlich die abweichende Sphären-Wahl rechtfertigen. Hinterher ist man im Besitz beider Formeln. Man kann diese Formel auch anderen Beibringen(daher auch der Name).

  • Meisterschaft und jenseits davon

das Umverteilen des 5. Rangs einer Sphäre zählt als das Verteilen von 2 Sphärenrängen. Archsphere Ränge können nicht verändert werden.

  • Mythisch/ontologische Voraussetzung

Man kann die Schwierigkeit des Wurfes reduzieren, indem der Formel Foki hinzugefügt werden als welche dann zwingend benötigt damit die Formel funktioniert. Diese Voraussetzung ist unabhängig vom Paradigma und ist ein unabdingbare Teil der Magie weil es Sich auf einen Mythischen Faden stützt oder einem ontologischen Grundsatz. Wenn die Foki-Voraussetzung zudem auch besonders mühsam ist gibt es eine freie Sphärenumverteilung, vorausgesetzt die neue Formel wird erfolgreich entwickelt.

Boni sind wie folgt:


Fokus ist unbequem(eine volle Runde des Singens in akzentfreiem Sumerischer Sprache; verbrennen von 10.000 Dollar)/-1


Fokus ist sehr unbequem(Ritualmenschenopfer; spezieller Zugang zu einem Kernreaktor)/-2


Fokus ist unglaublich unbequem(rituelles Opfern von 100 rothaarigen Männern; das Beschaffen von 2 Minuten Sendezeit während des Superbowls/-2 und Bonus-Sphäre.